Hauptmenü öffnen

Siwecos β

Have I Been Pwned

Version vom 18. Juni 2019, 12:59 Uhr von Petra (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)


300px-Hibp 2.jpg

Inhaltsverzeichnis

Have I Been Pwned" (HIBP)


Immer häufiger kommt es zu Meldungen über größere Identitätsdiebstähle. Es wird darüber berichtet, dass große Mengen von E-Mail-Adressen, Benutzernamen, Passwörtern oder sonstigen persönlichen Account- oder Paymentdaten bei Internet-Dienstanbietern gestohlen wurden. Diese Daten werden beispielsweise im Darknet zum Verkauf angeboten.

Der unabhängige Sicherheitsforscher Troy Hunt hat mit seiner Website "Have I Been Pwned" (HIBP) eine Möglichkeit geschaffen zu prüfen, ob eine E-Mail-Adresse in einem bekannt gewordenen Hack auftaucht. Die Datenbank umfasst mehrere hundert Millionen Einträge.

Auf der Website HIBP kann jeder seine E-Mail-Adresse eingeben und erhält Auskunft darüber, ob die eingegebene E-Mail-Adresse in der Datenbank des Projektes erfasst wurde. Falls ja, bedeutet das, dass Ihre E-Mail-Adresse Teil eines veröffentlichten Datensatzes ist, der irgendwann irgendwo bei einem Hack gestohlen wurde.


Was tun, wenn Sie betroffen sind?

Grundsätzlich empfehlen wir:

Wurde eine Passwort oder eine E-Mail-Kombination in der Datenbank gefunden, ändern Sie umgehend Ihre Zugangsdaten bei allen Internetdiensten, wo diese verwendet werden!

Prüfen Sie das System auf eventuelle Infektionen.


Hilfe bei der Beseitigung von Malware

Wenn Sie Hilfe bei der Beseitigung von Malware benötigen, melden Sie sich in unseren kostenfreien Forum an und erstellen in dem entsprechenden Unterforum über den Link "Neues Thema" einen eigenen Beitrag. Schildern Sie Ihr Problem oder Ihre Frage so genau wie möglich. Die Experten von Botfrei helfen Ihnen gerne "Schritt für Schritt" bei der Behebung des Problems.


Ähnliche Dienste



Weiterführende Links